Lesen macht stark!

 

IMG_0568

Ob es der Vertrag für ein Handy, die Stellenanzeige in der Zeitung oder der Arbeitsauftrag auf einem Arbeitsblatt in der Schule ist – Lesen können ist die Grundvoraussetzung für das Lernen in der Schule und für späteren beruflichen Erfolg.

Die Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Schüler und Schülerinnen in Zukunft noch besser beim Erlernen der Schlüsselqualifikation „Lesen“ zu unterstützen. Alle sollen als Schulabgänger und Schulabgängerinnen sagen können:

„Lesen – das ist für mich kein Problem! Ich bin fit für die Ausbildung!“.

Aus diesem Grund beteiligt sich die Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule am Projekt „Niemanden zurücklassen – Lesen macht stark“.

Am 26.09.14 wurde ein neuer Jahrgang in das Langzeit-Projekts an der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule eingeführt.

Traditionell wird der Auftakt in jedem neuen fünften Jahrgang feierlich betrieben. Zunächst dürfen die Kinder sich bei einer Rallye beweisen und kleine Denk-Aufgaben lösen. Dann erhalten sie von den „großen“ Siebtklässlern ihre Lesemappen, die sie bis zum 9. Schuljahr begleiten. In ihnen wird dokumentiert, welche Bücher und Texte gelesen und welche Arbeitsaufgaben erledigt wurden. Hier werden die Grundfertigkeiten der Textbearbeitung eingeübt. Die Evaluation hat ergeben, dass die Kinder über die Jahre tatsächlich stärker werden.